Krankengymnastik (u.a. Atemtherapie)

Krankengymnastik (u.a. Atemtherapie)

Die allgemeine Krankengymnastik dient der Behandlung von Fehlentwicklungen, Erkrankungen, Verletzungen und deren Folgen sowie allg. Funktionsstörungen (Dysfunktionen) des Halte- und Bewegungsapparates. Die Anwendung verschiedener aktiver (Kraft- und Beweglichkeitsübungen) und / oder passiver Behandlungsformen (Mobilisation) kann Schmerzen beseitigen, physiologische (gesunde) Bewegungsabläufe wiederherstellen, muskuläre Dysbalancen ausgleichen und bei Kindern die motorische Entwicklung fördern. Die Physiotherapie gibt dem Patienten auch Hilfe zur Selbsthilfe mit auf den Weg, aktiv und selbständig den Heilungsprozess zu unterstützen, fortzuführen und erneuten Problemen vorzubeugen.
Im internistischen Bereich kommt sie z. B. als Atemtherapie und in der Gynäkologie/Urologie z. B. als Beckenbodengymnastik zum Tragen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung Einverstanden