Massagetherapie

Massagetherapie

In der klassischen Massage werden bestimmte manuelle Grifftechniken verwendet, die in planvoll kombinierter Abfolge je nach Gewebebefund über mechanische Reizwirkung direkt Haut, Unterhaut, Muskeln, Sehnen, und Bindegewebe einschließlich Nerven, Lymph- und Blutgefäße beeinflusst.
Danach ist ihr Gewebe besser durchblutet, entspannt und weniger schmerzhaft. Die Anwendungsbereiche sind ausgeprägt, sehr typisch bei Muskelverspannungen, Durchblutungsstörungen, Verstopfung, Beschwerden der Wechseljahre, Stress u.v.m.
Behandelt wird entweder der gesamte Bewegungsapparat bei der Ganzkörpermassage, oder einzelne Körperteile bei der Teilmassage, etwa Rückenmassage, Schulter- Nackenmassage, Arm- oder Beinmassage etc.
Häufig wird die klassische Massage mit anderen physiotherapeutischen Behandlungstechniken kombiniert, etwa die Anwendung von Kälte oder Hitze oder die gleichzeitige Verwendung von Musik oder Beleuchtung zur Entspannung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung Einverstanden